Kallmünz Wandern – Wandern in Kallmünz

Kallmünz Wandern – Die Natur zu Fuß erleben

Wanderkarte per Post

Gerne senden wir Ihnen die aktuelle Wanderkarte auch per Post zu. Sie beinhaltet neben der grafischen Darstellung auch ausführliche Beschreibungen der Wege sowie Tipps zum Einkehren. Stecken Sie 4 Euro in Briefmarken in ein Briefkuvert und senden Sie dieses mit Ihrer Postadresse an: Tourismusbüro Markt Kallmünz, Herr Geisberger, Marktplatz 1, 93183 Kallmünz, Telefon: 09473 7179999, E-Mail: tourismus.kallmuenz@realrgb.de

Wanderweg 1

Farbe: Gelb | ca. 6 Kilometer | Gehzeit: ca. 2 Stunden

Vom Marktplatz aus auf der Burgruine, dann in nördlicher Richtung zu dem Holzkreuz (Startplatz Drachenflieger) um den Hirmesberg herum vorbei am Hirschgehege bis nach Eich. Beim Feuerwehrhaus nach links.

Nach ca. 200m besteht die Möglichkeit zur Einkehr im Gasthaus Graf. Der Rückweg führt wieder am Feuerwehrhaus zurück bis zum dem Kreuz. Beim Kreuz nach links Richtungg Zaar und Kallmünz.

Wanderweg 2

Farbe: Blau | ca. 15 Kilometer | Gehzeit: ca. 4 Stunden

Ausgangspunkt ist das Lagerhaus in westlicher Richtung die Alte Dinauer Straße hinauf, dann der Markierung 5 folgend an der Mayergrotte vorbei durch Wald und Wiesen folgend bis Dinau.

Am nördlichen Ortsrand von Dinau steht ein Kreuz an der Abzweigung in Mühltal. Am unteren Ende des Mühltal geht es durch einen kleinen Wald, dann nach links vorbei am Bärenloch in Richtung Lauf.

Bei den Fischweihern muss man nach links und die Straße überqueren, dann bis Lauf weitergehen. IN Lauf überqueren Sie den Forellenbach und dann nach rechts gehen. Vorbei an der Corlinenhütte bis Rohrbach, dann durch den Ort vorbei am Schloss und der Kirche.

Bei der Kirche nach links Richtung Traidendorf der Markierung 5 folgend. In Traidendorf nach rechts der Markierung folgend. Nach 200 Meter nach links am Fallgatter entlang, an den alten Bierkeller und Osterloch vorbei bis zur Straße. Dann die Straße überqueren und weiter bis zum Lagerhaus.

Wanderweg 3

Farbe: Grün | ca. 11 Kilometer | Gehzeit: ca. 3 Stunden

Beim Lagerhaus Kallmünz in Richtung Traidendorf der Markierung 5 folgen bis Rohrbach. Bei der Kirche nach rechts Richtung Vilsbrücke. Die Straße überqueren und der Schotterstraße folgend den Mailerberg hinauf bis Loisnitz.

In Loisnitz an der Kapelle vorbei und der Markierung folgend bis Eich. In Eich beim Feuerwehrhaus wieder Richtung Kallmünz, am Kreiz nach links in Richtung Zaar und Kallmünz.

Wanderweg 4

Farbe: Braun | ca. 15 Kilometer | Gehzeit: ca. 4 Stunden

Ausgangspunkt ist das Lagerhaus in westlicher Richtung die Alte Dinauer Straße hinauf, dann der Markierung 5 folgend an der Mayergrotte vorbei durch Wald und Wiesen folgend bis Dallackenried.

Bei der Baumallee zweigt der Weg nach links ab, die Straße bei der Kapelle überqueren und weiter Richtung Giglitzhof. Dort angekommen geht es nach rechts weiter, nach etwa einem Kilometer macht der Weg einen Bogen nach links und Sie sind im Girnitztal.

In Girnitztal geht es weiter bis Kleinheitzenhofen (Einkehrmöglichkeit Gasthaus Naabtal) dann nach links über die Naabbrücke. Gleich in der Nähe, wenn Sie die Naabbrücke überqueren und rechts gehen, kommen Sie nach Heitzenhofen. Dort können Sie einkehren in der Schlosswirtschaft Heitzenhofen.

Nach der Naabbrücke geht es wieder links der Naab entlang bis Krachenhausen (Einkehrmöglichkeit Landgasthof Birnthaler) und Kallmünz.

Wanderweg 5

Farbe: Rot | ca. 14 Kilometer | Gehzeit: ca. 3,5 Stunden

Ausgangspunkt ist das Lagerhaus in westlicher Richtung die Alte Dinauer Straße hinauf, dann der Markierung 5 folgend an der Mayergrotte vorbei durch Wald und Wiesen folgend bis Dinau, an der Kirche vorbei in östlicher Richtung bis zur Abzweigung der Schotterstraße nach links durch Murrenberg und vorbei an Schreibertal bis Rohrbach.

In Rohrbach geht es nach rechts entlang der Vils bis Traidendorf. An der Gabelung geht es nach rechts und nach etwa 200 Meter nach links wieder an der Vils entlang weiter. Sie kommen an einer großen Felswand (Roter Felsen) vorbei, dann folgt ein alter Bierkeller (Aufgang zum Osterloch). Überqueren Sie die Straße und Sie kommen zum Ausgangspunkt.

Wanderweg 6

Farbe: Orange | ca. 8 Kilometer | Gehzeit: ca. 2 Stunden

Am östlichen Ortsausgang von Kallmünz Richtung Holzheim zweigt bei der Knauerkapelle ein Schotterweg nach links ab. Diesem folgen Sie bis Fischbach, an der Kirche vorbei bis Schirndorf (Einkehrmöglichkeit Skt. Georgi Mühle Schirndorf).

Bei der Schießlmühle führt der Anschlussweg bis Burglengenfeld. Unser Rückweg führt wieder bis Fischbach zurück, am Ortsanfang überqueren wir die Straße und gehen durch die Auwiesen zurück nach Kallmünz.

Die Tour ist geeignet für Rollsuhlfahrer und mit Kinderwagen sowie auch besonders für Nordic Walker.

Wanderweg 7

Farbe: Hellblau | ca. 12 Kilometer | Gehzeit: ca. 3 Stunden

Am östlichen Ortsausgang von Kallmünz Richtung Holzheim zweigt bei der Knauerkapelle ein Schotterweg nach links ab. Diesem folgen Sie bis zu dem Feldkreuz. Weiter geht es geradeaus bis zur Abzweigung nach rechts der Baumallee folgend nach Holzheim.

In Holzheim gehen Sie bis zur Dorfkapelle dann geht es rechts Richtung Wald. Im Wald überqueren Sie die Staatsstraße und kommen dann am Erzberg vorbei ins Holzheimertal, dem folgen Sie bis nach Krachenhausen (Einkehrmöglichkeit Landgasthof Birnthaler). Der Weg führt nun nach rechts der Naab entlang nach Kallmünz.

Wanderweg 8

ca. 19 Kilometer | Gehzeit: ca. 7 bis Stunden

Ausgangspunkt ist der Friedhof, Naab abwärts Richtung Mossendorf am Radlweg entlang, bei der Kapelle links nach Mossendorf die Hauptstraße überqueren und geradeaus bis die Straße nach rechts abknickt, weiter entlang der Naab bis nach See.

In See die Hauptstraße wieder überqueren und nach links am Radlweg weiter bis Eich. In Eich der abknickenden Vorfahrtsstraße folgen und bei der ersten Straße links abbiegen. Diese Straße endet in einem Forstweg (leicht Steigung) und führt bis nach Kallmünz.

Bevor Sie links nach Kallmünz abbiegen besichtigen Sie noch die Burguine und genießen Sie den Ausblick übers Naabtal (linkerhand) und übers Vilstal (rechterhand).

Am Marktplatz in Kallmünz angekommen links über die Brücke, nach der Brücke die zweite Straße links abbiegen und weiter durch die Ortschaft, bei den Tennisplätzen links abbiegen in den Wiesenweg, vor Fischbach die Hauptstraße überqueren, links durch das Dorf bis nach Schirndorf.

Durch Schirndorf durch und entlang der Naab nach Greinhof.

Nach Greinhof links den Hügel hinunter und weiter über die Seewiesen zum Einlauf der Kläranlage, weiter über Lanzenanger, vorbei am WAA-Denkmal und an den historischen Eiskeller folgend der Kellergasse bis zur Hauptraße.

Nach rechts zum Marktplatz, nach links zu den Hotels und zum Volkskundemuseum oder dann wieder links über die Brücke zurück zum Ausgangspunkt.